Sehenswertes

Dem Himmel näher in heiligen Mauern und auf hohen Türmen

Im Tal der Burgen wollten die Menschen schon immer dem Himmel etwas näher sein. Und dies versuchte man früher meist mit Bauwerken, die sich dem Firmament entgegenstreckten. So wurde beispielsweise vor gut 800 Jahren die Basilika Wechselburg errichtet. Mit ihrer architektonischen Schlichtheit und romanischen Strenge, dem gotischen Gewölbe und dem wuchtigen Lettner ist sie so etwas wie das Sinnbild der mehr als 1.000jährigen Geschichte der Region. Diese Geschichte wird von den historischen Ortskernen, den Kirchen, Türmen und Rathäusern weiter erzählt …

Taurasteinturm Burgstädt

Ein weithin sichtbares Wahrzeichen

Aussichtsturm Rochlitzer Berg

Ein Porphyrturm für den König

Rathaus Burgstädt

Ein Hauch von Barock

Rat- und Bürgerhaus Königsfeld

In den Mauern eines alten Schlosses

Rathaus Lunzenau

Verwaltung in Neurenaissance

Rathaus Penig

Ein Renaissanceportal als Blickfang

Rathaus Rochlitz

Vier mächtige Porphyrsäulen gewähren Eintritt

Rathaus Wechselburg

Vom fürstlichen Schafstall zur modernen Gemeindeverwaltung

Stadtkirche Burgstädt

Eines der ältesten Gebäude Stadt

Kirche Claußnitz

Lehnkirche des Klosters Zschillen

Kirchen Erlau

Kleinode von Silbermann und Pöppelmann

Kirchen Königsfeld

Ein Kleinod aus Rochlitzer Porphyr

Kirchen Königshain-Wiederau

Historische Details vergangener Zeiten

Kirchen Lunzenau

Vier Kirchen mit eigenem Charme

Kirchen Penig

Stolz auf dem Berg und anmutig im Tal

Kirchen Rochlitz

Sagenhafte Patronin und älteste Kirche der Region

St. Annenkirche Seelitz

Jahrhundertealtes Wahrzeichen

Kirche Taura

Wo die Orgel dem Turm weichen musste

Kirchen Wechselburg

Drei Kirchen mit Charakter

Kirchen Zettlitz

Eine Ladegastorgel für die Heimat